Kooperationen

Seit 2013 ist die IGS Partner in drei EU-geförderten Erasmus Mundus Mobilitätsprojekten, aus denen heraus sich folgende nachhaltige Zusammenarbeit in Form von Kooperationsverträgen ergeben haben:
 
1. Seit 2015 Memorandum of Understanding mit der Zhongyuan University of Technology, Zhengzhou, China
 
2. Seit 2016 Memorandum of Understanding mit der University of Peradeniya, Peradeniya, Sri Lanka
 
Das Memorandum of Understanding (MoU) wurde am 16. Dezember 2016 in Sri Lanka durch Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis initiiert. Im Auftrag des Forschungsverbundes LogDynamics und der International Graduate School for Dynamics in Logistics (IGS) signierte Prof. Haasis das Dokument zusammen mit Prof. Upul B. Dissanayake, dem Vize-Kanzler der Universität Peradeniya, im Senator-Gebäude der Universität Peradeniya. Das MoU wird die Möglichkeit der gemeinsamen Forschung sowie des Austauschs von Studierenden und DozentInnen zwischen den beiden Instituten im Bereich Logistik und Wirtschaftsingenieurwesen eröffnen. Die Kooperation resultiert aus dem durch Erasmus Mundus gLINK finanzierten Wissenschaftleraustausch von Dr. Asela Kulatunga.
 
3. Seit 2017 Memorandum of Understanding mit der Capital University of Science and Technology (CUST), Islamabad, Pakistan
 
Das Memorandum of Understanding (MoU) zwischen der International Graduate School for Dynamics in Logistics (IGS) des Forschungsverbunds LogDynamics der Universität Bremen und der Capital University of Science and Technology ermöglicht gemeinsame Forschung und die gemeinsame Durchführung von Konferenzen sowie den Austausch von Studierenden und DozentInnen im Bereich Logistik und Wirtschaftsingenieurwesen. Die Kooperation resultiert aus der Zusammenarbeit in den EU-geförderten Erasmus Mundus Projekten cLINK und FUSION und hier vor allem aus einem regen Studierenden- und Wissenschaftleraustausch in beide Richtungen.